Transparenz

Spenden ist Vertrauenssache. Daher liegt uns Transparenz sehr am Herzen. Aus diesem Grund haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Name des Vereins: Camino Seguro e.V.
Gründung: 2003
Sitz: eingetragen im Vereinsregister VR 14182 beim Vereinsregister Köln
Anschrift: Salamanderweg 27 – 51375 Leverkusen


2. Satzung sowie Ziele und Werte

Die Satzung und die Mission von Camino Seguro kann hier eingesehen werden.

3. Bescheide des Finanzamtes, Angaben zur Steuerbegünstigung

Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde anerkannt vom Finanzamt Köln. Spenden sind in Deutschland somit steuerabzugsfähig. Alle Spenden an den deutschen Verein werden zu 100% an das guatemaltekische Kinderhilfsprojekt Camino Seguro / Safe Passage weitergeleitet. Der aktuelle Freistellungsbescheid kann hier eingesehen werden.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Der Vorstand des Vereins setzt sich zusammen aus Christian von Oppen (1. Vorsitzender), Martin Wielens (2. Vorsitzender) und Melanie Wielens (Schatzmeisterin). Die Mitglieder des Vorstands sind einzeln vertretungsberechtigt und werden von der Mitgliederversammlung des Vereins für einen Zeitraum von 3 Jahren gewählt. Darüber hinaus wählt die Mitgliederversammlung jährlich 2 Kassenprüfer, die den Jahresabschluss des Vereins prüfen.

5. Tätigkeitsbericht

Der aktuelle Tätigkeitsbericht findet sich hier.

6. Personalstruktur

Für den Verein sind 3 ehrenamtliche Vorstandsmitglieder und 2 ehrenamtliche Kassenprüfer tätig.

7. Mittelherkunft

Im Geschäftsjahr 2018 hat der Verein Camino Seguro e.V. Spendeneinnahmen in Höhe von 31.683,12 Euro verbuchen können. Die Spenden kamen schwerpunktmäßig von privaten Spendern insbesondere aus Deutschland. Darüber hinaus hat der Verein von seinen Mitgliedern 675,00 Euro an Mitgliedsbeiträgen erhalten. Die Gesamteinnahmen beliefen sich demnach auf 32.358,12 Euro.

8. Mittelverwendung

Die Mittel wurden im Geschäftsjahr 2018 wie folgt verwendet:

  • 30.892,00 Euro wurden an das Projekt Camino Seguro / Safe Passage in Guatemala weitergeleitet
  • 401,44 Euro hat der deutsche Verein für seinen administrative Verwaltung sowie Kontoführungs- und Überweisungsgebühren aufgewendet.

Die Gesamtausgaben im Jahr 2018 beliefen sich demnach auf 31.293,44 Euro. Die administrativen Aufwendungen des deutschen Vereins werden von den Mitgliedsbeiträgen gezahlt. So ist sichergestellt, dass 100% der Spenden auch tatsächlich weitergeleitet werden können.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Es besteht keine gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten. Der Verein agiert unabhängig und eigenständig.

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent des gesamten Jahreseinkommen ausmachen

Im Geschäftsjahr 2018 gab es keine Zuwendung, die mehr als 10% des gesamten Jahreseinkommen ausmachte.

zuletzt aktualisiert am 10. April 2019